Über das Projekt

Im Rahmen der Initiative “Klinikpartnerschaften – Partner staerken Gesundheit” finanziert durch die Else Kroener Fresenius Stiftung (EKFS) und das Bundesministerium fuer Zusammenarbeit (BMZ) und technisch begleitet durch die Gesellschaft fuer internationale Zusammenarbeit (GIZ) engagiert sich die GTP seit Ende 2018 fuer die Neugeborenenversorgung am Muhimbili National Hospital (MNH) in Dar es Salaam, Tansania. Angefragt von den Partnern vor Ort ist die Einfuehrung von Ultraschall und Echokardiographie sowie das Training fuer Aerzte und Schwestern in verschiedenen invasiven und nicht-invasiven Beatmungsformen.

Die Neugeborenenabteilung vom MNH verfuegt ueber mehr als 100 Betten und nimmt zwischen 6500 und 7000 Neugeborene pro Jahr stationaer auf. Angegliedert an das MNH ist die groesste medizinische Fakultaet des Landes: MUHAS (Muhimbili University for Health and Allied Sciences).

 

Möglichkeit zur Mitarbeit – Dozenten gesucht

  • Neonatologen
  • Neonatologisch erfahrenes Pflegepersonal

Wir freuen uns auf Bewerbungen von GTP-Mitgliedern oder solchen, die es werden wollen, mit der Schwerpunktbezeichnung Neonatologie sowie entsprechend neonatologisch erfahrenes Pflegepersonal mit Interesse an einem Unterrichtseinsatz in Dar es Salaam.

Arbeitserfahrung im Ausland und in der Lehre sind von Vorteil, aber keine Grundvoraussetzung.

  • Einsatzdauer: 2-3 Wochen (Einsatzzeitpunkt flexibel)
  • Voraussetzungen: Gute Englischkenntnisse
  • Vergütung: Übernahme der Aufenthalt- und Reisekosten

 

Kontakt und Bewerbung

Bei Interesse schreiben Sie bitte mit einem kurzen Lebenslauf an:
Dr. Carsten Krüger (email) – Programmverantwortlicher in Deutschland
Dr. Antke Züchner (email) – Projektleiterin vor Ort

 

Foto Credits: (c) Muhimbili National Hospital Webblog