Die nächste Jahrestagung

(c) Jane Silcock / USAID

37. GTP Jahrestagung 2019

25.-27. Januar 2019 an der Universität Witten / Herdecke
Leitthema: „Forschung, Lehre und Praxis: Neue Horizonte erschließen“
Tagungspräsident Prof. Dr. Ralf Weigel

Read More

Allgemeine Informationen

Kinderärzte und kinderheilkundlich Interessierte aus Deutschland und angrenzenden Ländern sowie zahlreiche Gäste aus verschiedenen Ländern mit limitierten Ressourcen erleben hier einen spannenden Austausch über klinische-praktische und wissenschaftliche Aspekte der globalen Kindergesundheit. Tagungsbeiträge werden teilweise auf Deutsch und teilweise auf Englisch gehalten. Ein Dolmetscherservice von Deutsch zu Englisch wird angeboten.

Themen vergangener Jahrestagungen (Auswahl)

  • 36. Jahrestagung 2018 (Dinslaken): „Das besonders gefährdete Kind“
  • 35. Jahrestagung 2017 (Heidelberg): „Elimination und Eradikation von Infektionskrankheiten im 21. Jahrhundert“
  • 34. Jahrestagung 2016 (Gießen): „Hilfseinsätze für Kinder – an der Schwelle zur Nachhaltige Entwicklungs Agenda“
  • 33. Jahrestagung 2015 (Mainz): „Präventive Pädiatrie in Entwicklungsländern“
  • 32. Jahrestagung 2014 (Würzburg): „Human Resources und Global Health“

Helmut-Wolf-Preis

Jedes Jahr seit 2012 wird auf der Tagung zu Ehren des langjährigen Vorsitzenden der GTP, Professor Dr. Helmut Wolf (* 1925 † 2006) aus Gießen der „Helmut Wolf-Preis“ für Nachwuchswissenschaftler verliehen.

Der Preis möchte besonderes Engagement, Forschungsarbeiten und Projekte von Kolleginnen und Kollegen ehren, die während der Tagung ihre Arbeiten mit Bezug zur Tropenpädiatrie und globalen Kindergesundheit vorstellen. Die Abstracts der Vorträge/Poster sind beim Veranstalter der jeweiligen Jahrestagung einzureichen (eingeladene Referenten kommen leider nicht in Betracht). Eine Altersgrenze besteht nicht.
Die Auswahl aus den in das wissenschaftliche Programm aufgenommenen Beiträgen findet während der Tagung durch eine Jury, bestehend aus drei in internationaler Kindergesundheit erfahrenen Wissenschaftlern oder Klinikern der GTP, statt. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und kann in dieser Höhe für jährlich maximal zwei herausragende, freie Vorträge respektive Posterbeiträge von Nachwuchsmedizinern bzw. -wissenschaftlern verliehen werden.

Der Vorstand der GTP ruft alle Kolleginnen und Kollegen auf, ihre wissenschaftlichen oder klinisch-praktischen Arbeiten zur jeweiligen GTP-Jahrestagung einzureichen und sich damit um den Helmut Wolf-Preis zu bewerben.

Bisherige Preisträger (Auswahl)

  • Philipp Koliopoulos
    Titel: Role of mosquito-transmittable diseases in children with acute fever at Lake Victoria Region, Tanzania
  • Yitbarek Kidane Woldetensay, Food Security Center, Universität Hohenheim
    Titel: The role of nutrition, intimate partner violence and social support on prenatal depressive symptoms in rural Ethiopia (2017)
  • Florian Schneider, St. Franziskus Hospital Münster
    Titel: Safe motherhood at Endulen Hospital – A good practice public health example to introduce cultural-sensitive hospital care to improve mother and child health within the Maasai community in Northern Tanzania (2017)
  • Sabine Belard, Pädiatrische Pneumologie & Immunologie, Charite-Universitätsmedizin, Berlin
    Titel: Sonography in children with suspected tuberculosis: „FASH for children“ Screening, Diagnostic approach & Follow-up (2015)
  • Monica Mallomo, GIZ, Lindi, Tansania
    Titel: No baby left out – a health facility-based neonatal survival program in the southern zone of Tanzania (2014)
  • Emmanuel Tekwu, University of Yaounde/Kamerun, Institut für Tropenmedizin der Universität Tübingen
    Titel: Decreased levels of tuberculosis drug resistance 15 years after the implementation of national DOTS policy in the centre region of Cameroon (2013)